Straßenausbaubeiträge abschaffen!



Wir wollen in den nächsten Wochen gemeinsam erreichen, dass die rot-rote Landesregierung diese geforderte Entlastung nicht länger verhindert. Eine große Mehrheit der Brandenburger verlangt die Abschaffung.  

Was spricht gegen die Straßenausbaubeiträge?

Erstens: Sie sind unsozial! Viele Brandenburger träumen vom eigenen Heim im Grünen. Der Staat fördert den Hausbau als Altersvorsorge. Doch vor allem für junge Familien und Senioren mit einer geringen Rente sind die Kosten existenzbedrohend. Diese Unsicherheit muss aufhören.

Zweitens: Sie sind unfair! Nicht nur Grundstückseigentümer benutzen kommunale Straßen, sondern wir alle. Der Staat bezahlt Bundes- und Landesstraßen aus Steuern – nur bei kommunalen Straßen ist das nicht der Fall. Diese Absurdität muss aufhören.

Drittens: Sie sind ungerecht! Wie stark der Bürger belastet wird, hängt davon ab, wo er wohnt. Wer in einem finanzschwachen Ort seine Heimat hat, wird oft mehr zur Kasse gebeten. Diese Ungleichbehandlung muss aufhören.

Für unsere Kampagne gegen Straßenausbaubeiträge können Postkarten und Plakate über den UBG-Shop bestellt werden. Nach der Anmeldung mit Ihren CDUPlus-Daten finden Sie unter "Landesverbände > Brandenburg" die Vorlagen.  In den Kreisgeschäftsstellen finden Sie bereits einige Exemplare zur Auslage.

Nach oben